die freitäglichen Fünf

Also wenn's dann in Bälde Umlaute in Domäns gibt, will ich »diefreitäglichenfünf.de« haben.

die fridayfive:

1. Wann hast Du das letzte Mal gelacht?
Vorhin über den sum1-Komiker aus den Kommentaren auf dees Seite

2. Mit wem hattest Du Deinen letzten Streit?
Auch gerade eben erst, mit meinem Rechner, der meinte er müsse einen Cron-Job ausführen und Unmengen von CPU Leistung an sich reißen. Ein beherztes kill -9 hat den Streit dann entschieden.
Der letzte ernsthafte Streit mit einem Menschen liegt schon etwas zurück, Thema ist privat. Bin ein harmoniebedürftiger Mensch.

3. Wem hast Du Deine letzte Email geschrieben
Gestern an ganz viele Leute in einer ganz großen ML.

4. Wann hast Du zum letzten Mal gebadet?
Gebadet oder geduscht? Naja, baden liegt schon was zurück. Vermisse ich aber auch nicht. Geduscht hab ich vorhin.

5. Was war das letzte, was Du gegessen hast?
Krustenroggenmischbrot mit SchokoMac

2 Gedanken zu “die freitäglichen Fünf

  1. ja, früher war eh alles besser. Da surfte man noch mit mosaic und diebstahl gab’s nicht. Sah eh alles nach Schmock aus, was die zwei Techniker verzapften, die sich damals im sog. WWW tummelten.

    Ich hab ja schon immer gesagt die Einführung von HTML 3.0 hat den Niedergang des WWW eingeläutet. Im besonderen gilt das für das garstige IMG-Tag und diese übeln TABLEs, die haben es doch tatsächlich ermöglicht Seiten komplexer zu layouten. Ein Unding! Und erst diese Kommerzielisierung, muß man denn wirklich mit allem Kohle schäffeln.

    don’t drink an blog 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.