Er ist grün, springt weit …

… und ist ziemlich mieß drauf, weil sein Film so scheiße ist.
Zwischen Tür und Angel kurz mal eine vernichtenden Filmkritik. Ich hab Heut den großen Grünen mit belastbarer Stretchhose gesehen, wie er schlecht animiert über Berge springt begleitet von eine lieblos dahingeworfenen Ex-Stecher-Vater-Tochter-Nummer.
Wenn's in Dland Sammelklagen alá »LA Law« geben würde, würde ich zu einer solchen wegen seelischer Grausamkeit gegen den Produzenten/Regisseur aufgrund der schäbbigen Comic-Bild-In-Bild-Pisse aufrufen.

Aber das schlimmste war, daß ich deshalb SU:2 nicht sehen konnte.

7 Gedanken zu “Er ist grün, springt weit …

  1. SU:2 is’n Down. Akte X hatte auf dem gleichen Sendeplatz z.T. mehr als doppelt so viele Zuschauer.
    Sollte somit eine Stichelei sein.

  2. LOL. Trotzdem, dass niemand die Akte X Quoten toppen kann, ist ja logisch. Aber SU2 hatte unter Umstände eine Million mehr als “Alias”. Und das war richtigt gut! Die Deutschen haben einfach keinen Geschmack.

  3. Alias war gut? sag ma haben die bei euch Dienstags was ins Wasser gekippt? Alias war ja wohl Müll…
    aber die Kritik zum grossen grünen ist mehr als nur gerechtfertigt…..hab ihn nichmal ganz gesehen weil er so scheisse war…SU2 hab ich auch nicht gesehen…war aber nicht Hulk’s schuld sondern die hitze…..

  4. Alias war doch grandios! Spionage ect. ist zwar überhaupt nicht mein Thema, weswegen ich mich nicht zum Fan bekehren lassen, aber ganz objektiv betrachtet, ist die Serie wirklich höchster Standard. Die haben in der ersten Staffel losgelegt, wie es andere nach drei, vier Jahren noch nicht schaffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.