Einkaufsliste/ Strichwelten

Nein, ich mache mir nach wie vor keine Einkaufslisten.
Aber ich muß trotzdem daran denken mir bei Gelegenheit ein Feuerzeut anzuschafen, da die Streichhölzer zum Entzünden des Teelichts sich dem Ende neigen.

Das klingt nur für Außenstehende vordergründig belanglos, denn ich kann sehr wohl meine Laune extrapolieren, wenn ich am Morgen – nachdem ich mir eine Kanne zubereitet habe – feststelle, daß ich kein betriebsbereites Stövken habe…

btw.: sehe ich das richtig, daß der typografisch richtig benutzte Gedankenstrich (Halbgevierstrich) ein – (&#8211:) ist, ganz im Gegensatz zum häufig zweckentfremdeten — ?!