Systemsteuerung/ Verwaltung leer

Was möchte mir ein frisch installiertes Windows 2000 System wohl mittelen, wenn der Administrator nur ein leeres Verwaltung Systemeinstellungs Dings vorfindet.
Nun gut, ich würde es verstehen, wenn ich irgendwelche CPLs geslöscht hätte. Aber ich hab den Rechner erst vor ein paar Tagen installiert und noch garnicht mit gespielt.
Windows ist wirklich ein System voller Insuffizienzen, einfach nur widerwärtig.

15 Gedanken zu “Systemsteuerung/ Verwaltung leer

  1. aber nun mal ernsthaft, ich komm an den Verwaltungskram nicht mehr ran.
    Und wenn mir jetzt keine hilft sind das mal wieder die Beweise dafür, daß Win für den täglichen Einsatz ungeeignet ist und Windowsnutzer von ihrem System keine Ahnung haben;)
    Andererseits erkenn ich das Problem, daß über 50% der Hier-Vorbeigucker Linux oder sonstein UNIX benutzen und’s Fensterln vermutlich nichtmal mit’ner Kohlenzange anpacken würden.

  2. das problem ist das ich mich nur mit Win98 auskenn _g_
    Win2k hab ich mal 2 wochen lang benutzt dann isses geschmissen worden….ich wusste garnicht das es da rechte vergabe gibt _g_

  3. ob’s was mit Rechten zu tun hat. Als Administrator mußte man derer doch umfassende haben.
    Neu installieren ist vermutlich einfacher, als sich den Kopf über sowas zu zerbrechen. Ich empfinde es ohnehin als unangenehm zuviel Zeit mit sowas zu verbringen.

  4. stimmt :o)
    ich versteh garnicht wieso es manchmal heisst unter linux sei die administration so schwer…da sinds doch nur n paar textfiles zu schreiben…unter windows wirds richtig kompliziert gg

    ausserdem find ich eh bei windows im handbuch sollte stehen
    “Klappt was nicht ? Installieren sie einfach mal neu” man hat meist eh keine andere wahl..

  5. seh ich ähnlich, unzählige nicht dokuemtierte Schlüssel und die dokumenteirten sind in einem mäßig gut entworfenem Interface versteckt. Denn wenn es gut wäre, würde man sie einfacher finden.
    Da ist nix mit mal eben durchgreppen ;((

  6. So langen ich ‘ne Photoshop Lizenz hab bleibt der Mist drauf und wenn cih dran zu Grunde gehe …

  7. nich zu grunde gehen dann hab ich nixmehr zu lesen _g_
    aber leider läuft vieles unter Linux nich so dolle :o(
    ich z.b. muss zum video’s oder sonsiges gucken zu win wechseln weils unter linux nur ruckelt :o(
    naja liegt unter anderem auch an meinem scheiss pc _g_

  8. naja, wichtig ist, dass vi (respekt. XEmacs) laufen. und wenn ich dann mal eherlich bin gibt es nicht mehr viel, was ich außer PS und ‘nem Browser noch an Software benutze(n muß).
    mplayer, mein Tip. Kommen ‘ne Menge Codecs mit und man kann die Win Codecs benutzen. Binary Codecs

  9. wenn du noch nicht neuinstalliert hast, kannst du ja noch dies versuchen: im ordneroptionen menu, so einstellen, dass alle dateien angezeigt werden und auch systemdateien angezeigt werden, vielleicht hilfts 🙂

  10. an sich eine interessante idee, brachte abe leider nix. hab webinhalte für ordner und desktop ein- und ausgeschaltet, auch nix
    ich tu jetzt ersmtal so als hätte ich einen feiertag vor mir …

    und gruß…

  11. hehe den mplayer hab ich, das ist nicht das problem, das problem ist das mein rechner zu langsam ist und das video abspielen irgendwie unter linux mehr ressourcen vebraucht als unter linux….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.