Flash Studio pro

Vor einigen Tagen hab ich ja schon mal ein paar Worte über Flash Studio pro verloren.
In der Zwischenzeit habe ich dann auch die Ruhe gefunden mich durch die meisten der unterstützten fscommands zu wühlen. Wenn man mal davon absieht, daß die Ergebnisse (scr oder exe) allein für die Windowsplatform bestimmt sind, ist es ein nettes Werkzeug, um schnell und ohne viel Aufwand kleine Multiemediaapps zu basteln. Neben diversen Darstellungskommandos findet man Methoden zur

  • Einbindung einer Browserinstanz (IE)
  • Einbindung einer WMP-Instanz,
    also einfaches Abspielen von unterstützten Video-/ Audioformaten
  • Durchführung von Filesystem- und FTP-Aktionen
  • Abfrage einer Datenbank
    (leider nur einer lokale (Access-)Datenbank)
  • einfachen Erstellung von Kontext und PullDownMenüs in der Titelleiste

Leider kein kompletter Ersatz für Director (wär ja auch zu schön bei dem Preis) aber für viele Sachen, besonders wenn's wie so oft nur um Windows geht, schon ausreichend.

Bedienung ist für Volldeppen gemacht, kommt also jeder, der auch nur ein wenig Flash kennt mit klar. Im Actionscript an geeigneter Stelle fscommands einsetzen, als swf (uncompressed bei MX) speichern, im Flash Studio laden, ggf. ein paar Einstellungen treffen und Output File generieren, feddich.