Alle mal raten „What my day makes“.
Kleiner Tip: Fängt mit P and und Hört mit P auf…
Ich bin mir durchaus bewußt, daß es nur eine Phase in meinem Berufsleben ist, aber gefallen muß es mir deshalb ja nicht. Ich will auch garnicht sagen, daß ich was gegen diese Sprache habe, aber Tag ein, Tag aus…
Oder bin ich ein Modelversuch zum Testen sozialer Verarmung von Pogrammierern;)